FANDOM


Franziska Wölffsberg
Whatevsfranzi.png
290px
Name Franziska Wölffsberg
Kanji フランズイスカ・ヱルフスベルグ
Status lebendig
Allgemeine Informationen
Geschlecht weiblich
Alter 19
Grösse 1,72m
Gewicht 63kg
Spezies Mensch
Zugehörigkeit Scouting Legion.pngAufklärungstrupp
ehemalige Zugehörigkeit Trainingseinheit
Abschlussrang 299te
Familie
Vater Klaus Wöllfsberg
Mutter Nathalie Wölffsberg
Bruder Benjamin Wölffsberg

AussehenBearbeiten

Franziska Wölffsberg besitzt kurze, blonde Haare und große, grüne Augen, welche von langen Wimpern umrahmt werden. Sie besitzt einen schlanken Körper, von welchem man schlecht erahnen kann, dass dieser durchtrainiert ist. Zudem besitzt sie bloß eine kleine Oberweite. Ihre Haut ist sehr hell, es sieht aber noch relativ gesund aus. Ganz im Gegensatz zu ihrem Lächeln, welches sie immer trägt. Sie gehört dem Aufklärungstrupp an und trägt auch dementsprechend deren Sachen. Unter der Jacke trägt sie ein beigefarbenes Shirt mit leichtem Grünstich.




VerhaltenBearbeiten

Obgleich Franziska stets ein Lächeln auf ihrem Gesicht trägt, ist sie keineswegs die Freundlichkeit in Person. Tief in ihrem Innersten hasst sie alle Titanen und Menschen, welches in ihrer Vergangenheit zugrunde liegt.


Loyalität kennt sie kaum; den größten Teil ihrer Mitkämpfer würde sie schonungslos opfern, um einen Titanen umzulegen. Dementsprechend ist sie eine Einzelgängerin und man kann bloß ganz schlecht mit ihr Zusammenarbeiten, falls man mit ihr auf einer Mission ist. Die einzigem Personen, die sie an sich heranlässt, sind Mike Zacharius, Nanaba, Lynne, Henning und Gelgar, welche sie auch als ihre neue Familie ansieht.


Meist hat sie einen frechen Spruch parat, ohne wirklich beleidigend zu wirken. Dennoch kann sie offen ihre Meinung gegenüber anderen aussprechen, ohne Rücksicht auf diese.


Nur sehr selten zeigt sie ihre wahren Gefühle. Trotzdem können ab und zu Tränen fließen und wenn sie wirklich wütend wird, kann sie auch laut und extrem aggressiv werden.




LebensgeschichteBearbeiten

Franziska lebte zusammen mit ihrer Familie (siehe Charakterbox) innerhalb der Mauern von Wall Maria, welches sich -ebenso wie der Shiganshina District- am südlichen Ende befindet, nur einige Kilometer von Shiganshina entfernt.


Bevor die Mauer fiel, lebte sie glücklich mit ihrer Familie in dem kleinen Dorf, welches bekannt war für seine guten Holzarbeiten. Zusammen mit ihrem kleinen Bruder Benjamin und ihrem Kindheitsfreund Manu Balloufaux kämpften sie aus Spaß mit Holzstücken gegeneinander. Während Benjamin immer einstecken musste, waren sich Franziska und Manu stets ebenbürtig. Als Manu jedoch eines Tages ohne Gnade auf Franziskas Bruder einschlug, musste sie ihn erst wegschubsen und mit ihren Fäusten zusammenschlagen, damit dieser von ihrem Bruder ablässt. Als sie fragte, warum er das getan habe, begründete er dies damit, dass die Mauern nicht ewig halten und sie beschützen werden. Franziska erwiderte darauf, dass er aber dennoch nicht Benjamin schlagen müsse. Lieber solle er all seine Angst und Aggressionen gegen sie richten, damit sie stärker werden würde, um sich und ihren Bruder gleichzeitig schützen zu können. Dies geschah, als beide noch 12 Jahre alt waren - zwei Jahre vor dem Mauerfall.

Als der Mauerfall geschah und die Leute aus Shiganshina mit dem Schiff flohen, dauerte es eine Weile, bis die Leute aus dem Holzarbeiterdorf realisierten, was momentan passierte. Die Titanen erreichten das Dorf schneller als erwartet und ein großer Teil der Bewohner konnte sich nicht mehr retten. Mitunter auch nicht Manus Eltern, welche gegen andere Hauswänder geschleudert wurden. Auch Franziskas Bruder Benjamin starb bei dem Vorfall - ein Stein begrub ihn vollkommen und man konnte nur noch seine rotblonden Haare sehen. Franziska musste das mitansehen und während ihr die Tränen die Wangen hinunterliefen, begann sie zu lachen. Ihre Mutter holte Manu von seinen Eltern weg, da er auch einfach stehen blieb und nichts tat und ihr Vater machte das Pferd fertig. Da nicht genügend Platz auf dem Pferd war, setzte Nathalie bloß Franziska, Manu und sich selbst auf, ihr Mann verabschiedete sich nur noch und schlug das Pferd, damit es losrannte. Manu wehrte sich und wollte wieder herunter, um zu seinen Eltern zurückzukehren, während Franziska nun auch beobachtete, wie ihr Vater unter dem gigantischen Fuß eines Titans zerquetscht wurde. Franziska hörte erst viel später auf zu lachen und weinte nur noch. Ihr Herz erfühlte sich dabei mit Hass gegen jegliche Titanen.

Die ersten paar Tage in Wall Rose waren schwer zu ertragen, da nur wenig Brot für die drei - Franziska, ihre Mutter und Manu - vorhanden war. Immerhin waren sie nicht die einzigen Opfer dieses Vorfalls. Franziska jedoch bemerkte, wie schlecht es ihrer Mutter ging, wie dünn sie in kurzer Zeit wurde und auch wie schwach. So entschloss sie von den anderen Leuten zu stehlen; auch beschwerte sie sich bei den Soldaten und trat sie auch, falls sie schlecht von den Leuten aus Wall Maria redeten - und das nur, weil sie die Opfer waren. Bald mussten sie alle draußen auf den Feldern arbeiten, um die Erträge wieder einzusammeln. Und Franziska entschloss mit Manu sich dem Militär anzuschließen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki